Outing mit ADS oder ADHS als Erwachsener

Ich habe fast vor 3 Jahren einen Kurs als Seniorenbetreuer beim Dortmunder EWZ gemacht. Eine der Dozentinnen sagte das man nicht nur mit Ritalin ruhigstellen kann wenn es um Medikamente geht. Ich versuchte das richtig zu stellen das Ritalin kein Medikament ist das man  zur Beruhigung einnimmt, es wäre amphitaminähnlich. Und das der Einsatz des Medikaments zu Unrecht umstritten ist. Sie sagte aber dass das Medikament als Betäubungsmittel gilt, ich meinte es macht aber nicht high.

Diese Dame muss mit ihrer Kollegin darüber gesprochen haben die erzählte in ihrem Unterricht aus heiterem Himmel als es um Ernährung ging das Kinder von ihren Eltern schlecht ernährt werden und dann mit Pillen vollgestopft das sie sich nicht wehren können. Ich sagte irgendwas von ADS dann sagte sie haben wir nicht alle ADS. Und nahm von einem Kollegen die Softdrinkflasche in die Hand und las die meist chemischen Inhaltsstoffe vor. Mir war klar das sie mich damit gemeint hat.

Diese Frau hat noch viel schlimmere Sachen gesagt das ist aber zu persönlich. Daher bitte ich Euch vorsichtig zu sein wenn es um ein ADS-Outing geht. Als femininer schwuler Mann gehe ich mit dem Thema Outing sehr locker um. Aber im Fall von ADS oder ADHS ist das Outing wesentlich schwieriger.

Es hat sich später herausgestellt das zumindest eine der Dozentinnen einer Sekte angehört. Aber dennoch ist das auch in anderen Fällen nicht empfehlenswert sich öffentlich mit ADS oder ADHS zu outen. Ich glaube ADSler haben es  sogar schwerer weil man ihnen ihre Krankheit nicht so ansieht. Obwohl das tagträumen schon auffallen kann.

Advertisements

Daniel Kübelbböck – Sensitive Rijection Dysphoria

Der Selbstmord von Daniel Kübeböck beschäftigt mich. Es gibt da schon parallelen zwischen mir und ihm. Ich bin auch so etwas wie ein Sonderling und auch als schwuler Mann sehr feminin. Bei mir sind die Ursachen für Depressionen verschiedenartig. Ich weiß ja nicht definitiv warum er sich umgebracht hat. Ich denke es hat auch etwas damit zu tun das man sich häufig in der Öffentlichkeit über ihn lustig gemacht hat.

Bei mir ist das Problem das ich  mich ständig an peinliche Situationen erinner die ich verursacht habe. Manchmal reicht ein einfacher Trigger aus. Ich schäme mich dann zumeist und bekomme Angstattacken wie Herzrasen und Unsicherheit. Weinen tue ich selten, das kommt kaum noch vor. Aber diese Unsicherheit und die Scham über alte Fettnäpfchen ist schon sehr ausgeprägt. Das nennt man im englischen Sensitve Rejection Dysphoria. Dr. Martin Winkler hat darüber auch ein Online-Video gemacht. Ihr findet es unter den Stichworten ADHS und Depression.

Hypoglykämie, Umweltgifte und Trauma und ADHS

Mir fällt im Moment nichts persönliches ein, was ich schreiben kann darum wollte ich etwas grundsätzliches zu ADHS und ADS schreiben, obwohl ich darin nicht so wirklich firm drin bin.

Unterzuckerung sogenannte Hypoglykämie kann ein Hinweis und eine mögliche Ursache für stärkere ADHS Symptome sein. Gerade Heißhunger auf Süßes bei dem sich die ADHS Symptome verschlimmern kann ein Hinweis auf Unterzuckerung sein.

Umweltgifte wie z. B. Weichmacher in bestimmten Kunststoffen, Pestizide und Farbstoffe können ADHS Symptome auslösen und verstärken. Ich habe mal gehört das der blaue Farbstoff in Süßigkeiten oder auch in Getränken ein Problem sein kann.

Bei Traumapatienten kann es zu vermehrten Tagträumen kommen. Zum sogenannten maladaptiven Tagträumen. Das ist dann ähnlich wie ADS.

Mit mir hat das jetzt nicht viel zu tun. Ich habe in deb ersten Lebensjahren auf einem Selbstversorgerbauernhof verbracht. Ein Trauma habe ich nicht und blaues Weingummi esse ich grundsätzlich nicht und auch gefärbte Limonaden nicht. Bei mir ist es wohl mehr eine genetische Komponente. Ich habe da meinen Großvater mütterlicherseits im Verdacht, das er auch ADS hatte und einen Onkel, den Bruder meines Vaters, der hatte wohl eine Störung die ähnlich wie sluggish cognitives tempo war. Er war sehr langsam und hatte auch in Jugendjahren eine psychische Krise. Meine Mutter hatte Schwangerschaftsprobleme und musste lange in der Schwangerschaft liegen um mich nicht zu verlieren. Ich denke das es bei mir am ehesten daher kommt.

Die „Erforschung des Atemraumes“ hilft mir mich zu fokussieren

Schon häufiger habe ich geklagt das mein Antrieb sehr schlecht ist. Ich habe nur das ADS als möglichen Verursacher im Verdacht. Das zu viel an Gedanken sorgt für mehr Chaos im Kopf und das ich mich dann nicht mehr auf eine Sache konzentrieren kann. Jetzt habe ich die Meditationsform „Erforschung des Atemraumes“ ausprobiert. Ich habe sie auf der Website meines Psychotherapeuten runter geladen bei dem ich eine Psychotherapie mache und höre sie über Kopfhörer meines Smartphones. Diese Meditation wirkt angenehm beruhigend und hilft mir mich wieder zu fokussieren. Und dann klappt es auch mit der Hausarbeit besser. Ich denke dann an gar nichts mehr und bin angenehm konzentriert so dass ich eine Stunde lang die Küche putzen und aufräumen kann. Vielleicht hilft mir das auch dauerhafter, obwohl ich großen Wiederwillen gegen die Hausarbeit habe.

Strattera wird auf Dauer billiger

Ich habe im Internet gelesen das es bald schon Generika für den Noradrenalinhemmer Strattera geben soll. Dadurch wird das Medikament billiger. Ich denke für uns in Deutschland ist das nicht so eine wirklich große Neuigkeit. In anderen Ländern wie etwa Polen kann das wirklich ein wichtiges Thema für ADHS Betroffene Kinder sein.Wenn Strattera erschwinglich wird können auch Patienten in anderen Ländern davon profitieren. Das finde ist mal eine gute Nachricht.  Ich vertrage das Medikament gut und mein Blutwerte, insbesondere die Leberwerte und der Blutdruck sind in Ordnung. Strattera ist kein Betäubungsmittel daher ist auch das Reisen mit dem Medikament unproblematisch.

Es wirkt auch etwas antidepressiv und angsstillend. Ursprünglich ist es gegen Depression entwickelt worden nur zeigte es dafür nicht genug Wirkung. Daher hilft Strattera auch gut gegen die Stimmungsschwankungen. Bei mir haben die Stimmungsschwankungen schon sehr früh aufgehört die konzentrationsfördernde Wirkung trat aber erst etwas später ein. Ich finde es ist wirklich ein Medikament dem mehr Beachtung geschenkt werden sollte.

 

Radikales entrümpeln

Ich habe ja schon mal etwas über ein  ADHS-Aufräumbuch geschrieben. Dort wird radikales entrümpeln gepredigt. Wie wahr das doch ist. Heute habe ich Töpfe gespült die wir die Woche über gebraucht haben. Warum zum Teufel haben wir 5 große Kochtöpfe wo zwei doch sicher reichen würden. Sie verstopfen unsere Küche und unsere Schränke das muss wirklich nicht sein. Bei den Tellern macht das nichts das wir viele haben, die Spülmaschine muss gefüllt werden Gäste bewirtet. Aber warum haben wir zum Teufel wirklich 4 oder 5 große Kochtöpfe. Auch das Gewürzfach könnte ich entrümpeln. Da sind sicher noch Altlasten von Martins Mutter drin die schon 10 Jahr oder so tot ist. Bei meinen Büchern könnte ich sicher entrümpeln und bei der Kleidung sicher auch. Ich ärger mich so sehr über das Gerümpel. Ich denke mein Bruder muss wieder etwas auf die Müllkippe tun. Er hat ein Auto das ist ganz praktisch. Ich ersticke hier an Sachen und die Tuppertöpfe von Martins Mutter nerven auch.

Das Kind in mir

Ich bin auf die youtube videos einer Dänin gestoßen die mit allerhand Nutztieren auf einem Bauernhof wohnt. Sie spricht viel über ihr inneres Kind und hat sich auch ein kindliches Gemüt bewahrt. Ich denke nicht dass ich typisch für alle ADSler bin , aber irgendwie bin ich auch noch ein großes Kind. Ich glaube für uns ist es besonders schwierig Verantwortung für unser Leben zu übernehmen. Ich denke da vor allem auch an eine Kollegin vom Cafe Aufbruch die in einer ähnlichen Lebenssituation ist. Ich denke aber dass das zwei Paar verschiedene Schuhe sind und das nicht unbedingt unser inneres Kind verletzt wurde oder das wir irgendwie zurückgeblieben sind.

Ich denke bei mir allerdings dass ich zu lange in der Tagtraumblase gelebt habe und mir gar keine Gedanken über meine Zukunft gemacht habe. Ich habe einfach in den Tag hinein gelebt. Ich war nicht besonders glücklich aber ich war auch keinen höheren Ansprüchen an mich ausgesetzt. Vieles kommt mir in meinem Leben sehr unreif vor.

Meine Tagträume etwa von einem Leben auf der Prince Edward Island sind so ein Beispiel. Das war purer Eskapismus. Ich glaube das war wirklich kompensatorisch zu dem das ich nicht alleine für mich sorgen kann. Ich versorge ja nicht mal den Haushalt in dem wir Leben ausreichend geschweige denn dass ich  meinen Lebensunterhalt verdiene. Etwas beneide ich diese Hippi-Frau von youtube mit ihrer kleinen roten Kuh. Sie lebt ein Leben wie ich es mir wünsche. Wie sie das finanziert weiß ich nicht.

Ich muss da an den Schlager von Peter Maffay „Josie“ denken, so geht es mir heute noch, dass es mir schwer fällt erwachsen zu werden. Dabei bin ich ein Mann im mittleren Alter. Ich bin 42 und habe noch nichts in die Rentenkasse eingezahlt, das ist erschreckend. Am liebsten würde ich jetzt gerne mich mit einer Fantasie ablenken.

Ich glaube auch dass Süchte bei vielen ADSlern auch eine Form der Realitätsflucht sind. Ich denke bei mir etwa auch an die abgelegte Sexsucht oder auch meine Naschsucht. Beides Dinge die ausfüllen wo kein geregeltes Leben vorhanden ist. Und das ist furchtbar.

Dinge geregelt bekommen ein Ratgeber vom ADDitude Magazine

Ich habe den Ratgeber des ADDitude Magazins, Get things done with ADHD des Additude Magazines heruntergeladen. Leider las ich da nicht viel neues.

Gerade was die Prokrastination angeht habe ich mir Lösungsansätze versprochen. Im Grunde wird nur empfohlen sich für uanangenehme Aufgaben zu belohnen und sich vor unangenehmen Aufgaben mit angenehmen zu stimulieren. Zum durchhalten wird etwa das hören lauter Musik empfohlen. Alles für mich nicht neu.

Einen kleinen Ratgeber zu Sex und ADHD gibt es auch bei Amazon von einer amerikanischen Autorin auf englisch zum runterladen. Sie behandelt so leidige Themen wie ,den Fokus beim Sex zu halten und auch Themen wie Sexsucht. Ich weiß nicht in wie weit sie aber Lösungen bietet. Ich will mir diesen Ratgeber noch unbedingt runterladen, vielleicht habe ich dadurch mehr Spass beim Sex in meiner Beziehung.

Aufräumbuch für ADHSler

Gestern habe ich dieses Buch auf englisch bei Amazon als E-Book runtergeladen:

Organizing Solutions for People with ADHD, 2nd Edition-Revised and Updated: Tips and Tools to Help You Take Charge of Your Life and Get Organized Kindle Edition

Es wirkt vielversprechend und ist von einer Frau die sich professionell mit Haushaltsorganisation beschäftigt geschrieben. Sie ist selber Mutter einer Tochter mit ADHS und hatte auch einige ADHS Klienten. Oberste Priorität in ihrer Fünf Stufen Methode hat die Effizienz und berücksichtigt die besonderen Probleme und Symptome von ADHS. Ich werde von möglichen Erfolgen berichten.