Gemischte Gefühle

Mein Gatte pflegt seine Weihnachtsphobie wie jedes Jahr. Im Grunde nichts besonderes, kein Grund irgendwie belastet zu sein. Zumindest scheint er die Weihnachtsgeschenke für mich gekauft zu haben. Er hat sich neulich etwas verplappert.

Facebook finde ich manchmal bisschen unheimlich. Doch sind meine bisherigen Erfahrungen mit dem Medium recht positiv und ich habe durchaus gute nette Kontakte.

Bis auf zwei Spinner in einem ADS-Forum die den Krankheitswert von ADS und ADHS in Frage stellten ist alles sehr positiv.

Dennoch ist mir Facebook etwas unheimlich. Für mich ist diese Online Community zu groß und zu Komplex und eine riesige Datentkrake. Ich finde es  positiv um mit einzelnen Leuten zu den ich länger keinen Kontakt hatte Kontakte zu pflegen. Das reicht mir im Grunde. Wenn auch einige der Zufallsbekanntschaften durchaus positiv sind.

Einige der Nachrichten von Facebook waren interessant. Es gab wohl eine größere Studie an Genomen von ADHS Betroffenen die gemeinsame Abweichungen von der Norm zeigten. Es wird jetzt davon ausgegangen das ADHS und ADS zu 75 Prozent auf genetischen Ursachen beruhen. So ganz verstanden habe ich aber den Artikel aber nicht.

Advertisements

Manchmal ist das Leben nur gut

Am Dienstag war ich in der Ambulanz des Landeskrankenhauses ein Rezept abholen. Die junge Arzthelferin schickte mich aber zum Arzt rein.  Er fragte selbstverständlich nach meinem Befinden. Und ich sagte das ich schon lange nicht mehr depressiv sei und schilderte auch eine Begegnung aus der Straßenbahn wo ich dachte ich hätte wieder einen Beziehungswahn und das sich aber als harmlose Neckerei zwei junger Männer entpuppte.

Ich hatte Angst das der Arzt vielleicht die Medikamente rauf setzen wird, aber er empfahl die 0,5 Milligramm Risperidon zur Nacht wegzulassen die ich gegen die psychotische Depression einnehme. Ich behalte aber eine Dosis von 2 mg.

In meinem Handarbeitskränzchen bekam ich eine rosafarbene Amarylis geschenkt die noch nicht blüht. Eine Kollegin hatte die über. An dem gleichen Tag im gleichen Kreis sprachen wir über Fensterdekorationen zu Weihnachten. Ich sagte ich hätte immer zu Weihnachten einen kleinen natürlichen Weihnachtsbaum im Fenster stehen. Ich erklärte ihnen wie man eine sogenannte Zuckerhutfichte pflegt und wo es die gibt. Ich habe mich darüber gefreut das ich den älteren Damen auch mal etwas interessantes neues erzählen konnte was sie nicht kannten.

Mir geht das Leid der Menschen im Jemen sehr nahe. Ich überlegte ob ich etwas Spenden kann. Wir haben ein sehr kleines Einkommen. Da viel mir ein das ich eine wollene Winterjacke habe die ich nur einen Winter getragen habe und das ich sie vielleicht Oxfam geben kann. Diese Organisation hat einen Second Hand Laden in der Innenstadt und angagiert sich auch im Jemen.

Am Mittwoch war ich bei Oxfam die wollene Winterjacke abgeben. Und auf dem Rückweg kaufte ich einer Romni die Obdachlosenzeitung ab und gab ihr noch die Hand und sagte ich wünsche ihr schöne Feiertage. Sie entgegnete sie würde mir gute Gesundheit wünschen. Das tat unheimlich gut. Als wüsste diese Frau was ich am meisten brauche. Es gibt auch glückliche Zufälle.

Ich bin sehr vergesslich und geistig abwesend

Manchmal traue ich meiner Wahrnehmung anscheinend überhaupt nicht. Manchmal sehe ich Dinge doch nehme ich sie nicht richtig wahr oder vergesse sie wieder. Die Türöffnungsanlage an der Haustür war kaputt. Und ich habe gerätselt wer sie kaputt gemacht hatte und wer der mysteriöse Wandele war. Dabei habe ich selber gesehen wie Nachbarn eine Schrankwand aus dem Keller getragen haben und das Kabel an der Tür lose hang. Manchmal traue ich meiner Wahrnehmung auch gar nicht. Vor allem wenn ich etwas sonderbares sehe. Ich habe zum Beispiel mal einen Einbrecher bei meiner Nachbarin einsteigen gesehen und gar nicht reagiert. Manchmal ist mir das richtig peinlich. So als würde ich nicht richtig hinschauen. Das ist ja etwas besser geworden, aber ich bin schon entsetzt darüber wie geistig abwesend ich manchmal sein kann.

Ich habe die Kur für Bad Bramstedt genehmigt bekommen

Juhu! Die Kur in einer spezialisierten ADHS-Klinik wurde genehmigt! Ich bin so froh dass ich nicht in den Brandenburger Wald nach Mittenwalde muss. Ich weiss noch nicht wann ich da hin kann aber ich bin wirklich heil froh darüber.

Ich bin auch mittlerweile nicht mehr ganz so faul was die Hausarbeit angeht. Ich habe heute etwas staub geputzt und abgesaugt. Anscheinend wirkt das Video von Casey Densing immer noch.

Das ist auch eine gute Nachricht.

Ich komme in letzter Zeit immer zum Zahnarzt zu spät

Mir ist das so peinlich ich schaffe es in letzter Zeit nicht pünktlich zum Zahnarzt. Dabei bekomme ich nur ein Provisorium und eine Krone angepasst. Ich vergesse die Zeit vor dem Computer oder bei anderen Tätigkeiten. Außerdem muss ich in einen anderen Stadtteil zu meiner Zahnärztin. Ich werde mir wohl einen Wecker stellen. Zum einen wann ich mich vorbereiten muss, um nicht auf den letzten Drücker meine Brille zu suchen oder meinen Rucksack für die Einkäufe nachher und zum anderen wann ich losfahren muss. Anders wird es wohl nicht gehen. Ich trödel einfach immer zu lange.

 

Mir geht es einigermaßen gut

Heute war Krankensalbung im Gemeindegottesdienst unserer altkatholischen Gemeinde. Ich habe mich auch salben lassen, obwohl ich dachte eigentlich habe ich keine schwere Krankheit. Das soll ja auch der inneren Stärkung dienen.

Heute Nacht habe ich geträumt das ich in die Reha-Klinik in Boppard komme. Dort habe ich jeden Tag zwei Gläser Wein getrunken und bin noch dicker als schon jetzt geworden.

Bisher habe ich noch keine Antwort auf meinen Widerspruch gegen die Klinikzuweisung durch die Rentenversicherung bekommen. Ich weiß nicht ob ich das richtig gemacht habe. Ich habe das relativ formfrei gemacht.  Der Einspruch ist fast zwei Wochen her. Vielleicht sollte ich da mal anrufen.

Unserem Diakon habe ich einen Teil der Geschichte um die Psychose erzählt, er reagierte wie zu erwarten sehr einfühlsam.

Gestern war ich auf einer Geflügelausstellung in einer Nachbarstadt. Mir haben dort die blau gesäumten Andalusier Hühner am besten gefallen. Ich kenne nur blaugesäumte Wyandotten. Mein Bruder hat mir einen neuen Schreibtischstuhl vorbeigebracht, den mein Vater vom Sperrmüll gerettet hat. Er ist gelb und sehr bequem.

Ritalin rezeptfrei kaufen Likes führen zu Fakeshop im Internet

Ich bin doch wirklich etwas paranoid. Allerdings waren die Likes mit Ritalin kaufen tatsächlich kriminell. Sie führten zu einen Internet-Fakeshop für rezeptpflichtige Medikamente und Betäubungsmittel. Ich bin immer noch empört wie raffiniert dabei vorgegangen worden ist. Likes kann ich nicht unterdrücken. Mein Göttergatte hat mir geholfen das wordpress zu melden, ich hoffe das ich dann die Plage los bin. Und wer würde diesen Betrug anzeigen. Der Erwerb von Betäubungsmitteln ist ja illegal.

Ich muss aber auch sagen das ich kein Mitleid mit den Opfern habe. Es ist nicht gerade klug sich solche Medikamente ohne ärztliche Aufsicht einzupfeifen. Die Nebenwirkungen können sehr gravierend sein, man kann sogar seinen Verstand verlieren. Ich denke gerade bei Aderall oder Amphetaminen an medikamentenbedingte Psychosen. Leute rezeptpflichtige Medikamente nur einnehmen wenn sie vom Arzt verordnet wurden. Das ist einfach zu gefährlich, auch was Abhängigkeiten wie etwa bei Benzodiazepinen angeht. Ich klinge wie ein Moralapostel aber da verstehe ich keinen Spaẞ.

ADD friendly ways to organize your life – und was mich im Moment belastet!

Dieses Buch habe ich bei Amazon bestellt. Es geht auch auf die Prokrastination ein. Es ist von einer klinischen ADHS Expertin und einer professionellen Organisatorin geschrieben. Ich hoffe das bringt etwas. Ich habe schon mal ein ähnliches Buch gekauft das nur wenige Weisheiten gebracht hat außer das ich radikal ausmisten muss und Minimalismus der größte Wert an sich ist.

Das Chaos in der Wohnung ist eine Quelle für Frust. Heute ist es mir gelungen eine Stunde lang Töpfe und Einmachgläser zu spülen. Ich möchte Quitten einmachen. Dann ist es noch frustrierend das man das man sich mit ADS nur schwer outen kann. Viele verstehen diese Krankheit nicht. Im Grunde war das größte Problem bei mir die Verträumtheit. Geblieben ist die Desorganisation und eine bleischwere Antriebsarmut. Ich bin froh das ich wenigstens eine Stunde etwas im Haushalt gemacht habe. Nach dem Abendessen gegen 21 Uhr koche ich dann noch das Quittenkompott, bevor die Früchte ganz verderben.

Und ich bin relativ langsam wenn ich arbeite. Heute ging es. Ich war nicht so müde wie sonst. Tagträumen tue ich selten. Allerdings ist das Grübeln nur manchmal schlimm. Das ist ein depressives Symptom. Mit mir wurde nicht gut umgegangen. Und der Neid einer Handarbeitskollegin auf meine Reha-Kur ging mir auch gewaltig auf die Nerven. Als wäre man als Arbeitsloser ganz wertlos. Es geht ja darum mich in einen Zustand zu versetzen in dem ich arbeiten kann.

 

 

 

Prokrastination ist nicht als Krankheit anerkannt /berufliche Aussichten

Prokrastination wird im DSM nicht erwähnt. Ich denke schon das Aufschieberitis krankhafte Züge haben kann. Bei mir ist es gemischt mit einer starken Antriebshemmung. Im Grunde kann ich nur bei großen  Druck etwas im Haushalt tun z. B. wenn sich Besuch ankündigt.

Manchmal bin ich auch traurig deswegen. Weil mein Leben nie richtig Fahrt aufnimmt. Meine Arbeitslosigkeit liegt an den Versagensängsten. Ich vermeide Situationen in denen ich bewertet werden kann. Einen Bürojob kann ich nicht Leisten da Versage ich total. Und handwerkliche Arbeiten kommen auch nicht in Frage. Manchmal habe ich auch Zweifel das ich als Alltagsbegleiter oder Seniorenbetreuer bestehen würde. Ich bin halt sehr unsicher. Aber ich denke das ist der einzige Job der halbwegs passt. Eine Ganztagsstelle in dem Bereich zu finden ist aussichtslos. Aber vielleicht könnte ich auch nur 20 Stunden arbeiten wie mein Mann. Das würde mir total reichen. Mit unserem gemeinsamen Einkommen kämen wir zurecht. Für einen pflegerischen Job bin ich zu krank. Nach einer psychotischen Depression hält mich die Berufspsychologin vom Arbeitsamt für zu labil. Ich denke aber schon das ich eine stabilere Stimmung habe und die Psychose ganz ausgeheilt ist. Die Diskrimminierungserfahrung im EWZ  der Bildungsstätte in der ich zum Seniorenbetreuer ausgebildet werden sollte,als ADSler war ähnlich schlimm wie die Ablehnung als femininer Schwuler Mann in einem schwulen Begegnungszentrum. Ich glaube ich muss mich von der Idee verabschieden alle Menschen in meiner Umgebung mögen zu müssen. Nur eine Dozentin die gegen das Konzept ADHS hetzt ist wirklich schwer ertragbar. Ich hätte mich beim Arbeitsamt beschweren sollen und nicht an die Öffentlichkeit gehen sollen auf meinem Blog. Das hat vieles nur schwieriger gemacht.

Bad Bramstedt ist die beste Reha-Klinik für ADHS Erwachsene

Ich habe jetzt im Internet geforscht und festgestellt das die Psychosomatische Reha-Klinik in Bad Bramstedt die beste Adresse für Erwachsene mit ADHS bzw ADS ist.

In die Fontaneklinik nach Mittenwalde werde ich nicht gehen. Ich werde versuchen einen Reha Aufenthalt in Bad Bramstedt oder in Bad Münder am Deister zu bekommen. Ich habe einfach Angst das die Therapeuten die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Störungen und ADS nicht verstehen. Außerdem habe ich auch Angst vor den Vorurteilen über ADHS und ADS. Ich werde morgen Nachmittag einen Brief an die Rentenversicherung aufsetzen und sie bitten auf meine Wünsche einzugehen. Ich  möchte nicht nach Mittenwalde.