Vergesslich und immer noch chaotisch!

Ich hätte gestern fast vergessen dass ich heute am Nachmittag meine Eltern bei der Hausarbeit unterstützen soll. Meine Mutter und mein Vater, beide Mitte 70 sind sehr gebrechlich geworden. Ich hänge ihnen eine Gardine auf und sauge die ganze Wohnung.

Auch an die Bewerbung für meinen Bruder die ich ihm mit dem Computer schreiben sollte habe ich danach noch gedacht. Dabei haben wir letzte Woche den Termin erst vereinbart.

Irgendwie fällt es mir leicht diese Arbeit zu machen. Sie ist klar umrissen und überschaubar. Bei meinem eigenen Haushalt verliere ich den Überblick. Außerdem finde ich Hausarbeit nicht gerade spannend. Um wenigstens etwas Anreiz zu haben höre ich dabei Musik. Ich glaube auch das ich Hausarbeit langweilig finde ist auch ein großes Problem. Ich muss sie mir spannender machen. Generell fällt mir putzen eher leicht als aufräumen. So Sachen sortieren kann ich gar nicht gut. Ich finde aufräumen ist ein kompliziertes unterfangen. Ich habe eine zündende Idee. Warum Räume ich nicht einfach jeden Tag so einen Fleck in der Wohnung intensiv auf. Ein Regalbrett oder in meinem Zimmer vielleicht ein Quadratmeter vom Boden. Aber wo fange ich an und wo höre ich auf. Im Grunde kann ich nur Zimmer für Zimmer an den Tagen wechseln vorgehen. Vielleicht reicht ja auch eine halbe Stunde am Tag. Wann mache ich das?

Oder soll ich nach dem Messiebuch vorgehen. Das muss ich in der Bibliothek noch verlängern. Ich versuche mal nach dem Messiebuch vorzugehen. Ich werde davon berichten.

Advertisements

Spielverhalten von ADS-Kindern

Es heißt dass ADS Kinder am liebsten mit Klötzchen und mit Puppen spielen. Ich habe Beides gerne getan. Ich hatte allerdings als kleiner Sissyboy mehr Puppen. Und ich soll immer gesprochen haben wenn ich gespielt habe.

Die ersten Spielsachen waren ein Kochgeschirr für Puppen. Als Kind hatte ich daher den Spitznamen „Tigelek“ was im masurischen so viel wie kleiner Kochtopf bedeutet.

Ich hatte eine regelrechte Fantasiewelt. Ich hatte auch einen riesigen Spielzeugbauernhof mit vielen Tieren. Meine Eltern hatten ursprünglich auch einen kleinen Nebenerwerbshof in Masuren.

Warum diese Spielsachen so beliebt waren? Man konnte mit ihnen ganze Geschichten spielen. Ich denke gerade das ganz fantasievolle Spielen egal ob es mit Puppen oder Tierfiguren typisch für ADS-Kinder ist. Ich habe auch mit den Figuren und Puppen gesprochen. Und fantasievoll war das spielen immer. Da wurde eine Mütze zu einem Vogelnest umfuntioniert und der umgedrehte Pferdewagen mit den geschwungenen Enden zu Wiege für eine Puppe umfunktioniert. Einen Kochtopf von meinem Spielzeugkochgeschirr wurde zur Backhaube einem sog. „Pro Dish“ umfunktioniert und mit einem imaginären Kabel an das Stromnetz angeschlossen. Die Störche auf meinem Spielzeugbauernhaus wanderten in Herbst in den Hühnerstall wie auch die anderen Tiere im Winter im Stall blieben.

Was auch typisch war ich habe als Kind viel Fernsehen geschaut und mich in die Welten hineingeträumt und die Kämpfe aus den Fernsehen Western mit imaginären Gegnern nachgespielt. Und ich habe viel alleine gespielt. Ich bin auch viel spazieren gegangen. Ich habe mir vorgestellt dass in unserem Wäldchen Indianer leben und gehofft ihre Hütten und Tipis zu sehen.

Nicht traditionelle männliche Rollenbilder in Anne of Windy Poplars

Ich finde diesen Roman um die verträumt Anne einfach nur wundervoll. Nicht nur das dass Motiv des tagträumens in dem Roman vorkommt, es gibt sogar nicht traditionelle Rollenbilder wie die eines alleinerziehenden Vaters der auch den Haushalt macht und backt und kocht. Einer von Annes Schülern, Lewis, auf der Highschool  arbeitet seine Kosten für die Unterkunft als Haushaltshilfe ab. Daraufhin nennen die Mitschüler ihn „Sissy“.

Lucy Maud Montgomery stellt beide Personen als positiv dar. Wie ich schon in einem anderen Post beschrieben habe, gibt es auch den Mr. Cyrus Taylor der von seiner Frau „bezichtigt“ wird gehäkelt zu haben. Was sich dann einige Zeilen später als wahr herausstellt. Mir geflällt dieser Feministische Ansatz in diesem Buch gut. Wenn es auch bei den Geschichten der  Mädchen und Frauen  in dem Buch meistens ums heiraten geht gefällt mir dieser Roman außerordentlich gut.

Kleine Brötchen backen

Es fällt mir schwer mich mit meiner Unzulänglichkeit abzufinden. Meine Rechtschreibschwierigkeiten nerven mich. Ich denke ich sollte auf Dauer einen Kurs Rechtschreibung bei der VHS belegen. Als Seniorenbetreuer muss ich auch Dokumentationen führen, fürchte ich und da brauche ich eine bessere Rechtschreibung.

Meine mangelnde Konzentrationsfähigkeit wirkt sich auch auf meine Hobbys aus. Ich kann einfach keine komplizierteren Muster oder auch keine Pullover stricken. Damit werde ich mich wohl abfinden müssen. Ich kann einfach die Armausschnitte und die Schulterpartien an einem Pullover nicht. Auch kompliziertere Häkelmuster lerne ich wohl nur sehr langsam. Ich kann Mäusezähnchen und ich kann Tweedmuster damit hat sich das aber auch.

Ich denke dass ich ganz kleine Projekte mir vornehmen muss. Zu aller erst hat meine berufliche Zukunft Priorität und danach die Ordnung zu Hause und die Sauberkeit. Das sind schon Dinge die mich ganz ausfüllen. Andere Wünsche und Träume mussen hinten anstehen. Wenn ich dann noch etwas lese oder Musik höre ist das schon viel an Freizeitaktivitäten. Und natürlich wenn ich kleinere Handarbeitsprojekte mache. Ich kann mich aber auch daran wagen eine Decke oder auch einen Herrenponcho zu häkeln. Das ist für mich einfach. Ich muss mich daran gewöhnen das ich langsam bin.

Und was das Übergewicht angeht ist es glaube ich wichtiger das ich mich gesünder ernähre als dass ich schnell abnehme. Mehr Obst und Gemüse und Vollkornprodukte essen ist gut. Und das weniger essen kommt zuletzt dran.

Ich versuche meine Ernährung etwas umzustellen

Meine Ernährungsgewohnheiten sind nicht gerade gesund. Ich frühstücke gerne Kuchen vom Bäcker. Das kostet mich auch Geld und sorgt dafür dass ich immer dicker werde.

Ich habe jetzt Dinkelbrot von einem Bäcker in der Stadt gekauft. Er bietet es jeden Mittwoch an. Dinkel enthält viele Mineralien und auch Tryptophane die eine Vorstufe von Serotonin sind. Serotonin senkt bei ADS die Impulsivität. Manchmal schreibe ich dann so peinliche Post´s darüber das ich Salvador Sobral unwiderstehlich finde, aber ich muss mein Herz nicht immer unbedingt auf der Zunge haben. Ich kann zwar Impulse besser unterdrücken, aber ganz weg ist die Impulsivität noch nicht.

Außerdem will ich täglich eine Banane essen. Bananen sind gut für den Hirnstoffwechsel. Sie sorgen dafür das mehr Dopamin und Noradrenalin zu Verfügung steht. Beide Hirnbotenstoffe sind wichtig für eine gute Konzentrationsfähigkeit.

Auch Linsen will ich häufiger essen. Sie versorgen den Körper mit Zink, was auch gut für das Gehirn ist. Eine Bekannte hat eine leckeres arme Leute Rezept erfunden und zwar mit roten Linsen, Kartoffeln und Zwiebeln. Ich habe es etwas abgewandelt. Ich koche Salzkartoffeln und schütte nach einer Viertelstunde eine Tasse rote Linsen dazu. Ich schütte das übrige Kochwasser durch ein Sieb weg,wenn Kartoffeln und Linsen gar sind, und stampfe die Kartoffeln mit den Linsen zusammen und füge dann noch geschmolzene Butter und feingeschnittene Winterheckenzwiebeln hinzu. Winterheckenzwiebeln sind Frühlingszwiebeln ähnlich. Sie wachsen das ganze Jahr über so lange es nicht friert und man nutzt das Schlottengrün von ihnen. Winterheckenzwiebeln habe ich in einem Blumenkasten auf dem Hinterhof ausgesät und habe sie schon 4 Jahre an dem Standort.Ich esse dieses Kartoffelgericht immer Dienstags, wenn ich mir etwas ekeliges kochen darf, wie sich mein Gatte ausdrückt. Er mag Salzkartoffeln und Zwiebeln nicht besonders.

An den anderen Tagen koche ich für uns Beide. Ansonsten besteht die Gefahr das er sich nur von Hamburgern und Fertiggerichten ernährt. Es gibt bei uns sehr häufig Backofen Pommes und Hähnchenminischnitzel zum Abendessen. Hähnchenfleisch ist sehr gesund weil es viel Vitamin B12 liefert. Das ist gut für die Psyche und für die Muskulatur. Vitamin B12 wirkt entspannend. Als Beilage gibt es häufiger Apfel und Möhrenrohkostsalat. Rüben enthalten auch viele Mineralstoffe die gesund für die Gehirnfunktionen sind.

Ich esse schon lange nur wenige Wurst. Wenn dann esse ich ganz gerne Lachs auf dem Brot. Lachs enthält viel Omega 3 Fettsäuren die gut für die Psyche sind. Als Speiseöl verwende ich Rapsöl das auch Omega 3 Fettsäuren enthält.

Wenn ich 3 persönliche Wünsche frei hätte dann…

Ich glaube was ich mir am meisten Wünsche ist Antrieb und Elan. Das ist glaube ich die oberste Priorität.

Dann würde ich mir ein wenig mehr Charme und Witz wünschen. Ich kann furchtbar spröde sein.

Und dann noch etwas total egoistisches. Ich würde mir ein kleines Fleckchen Land wünschen auf dem ich meine Selbstversorgungsphantasien ausleben kann. Kartoffeln, Bohnen und Kohl zwischen Ringel- und Studentenblumen ziehen können und drei freundliche, fleißige Legehennen halten.

O. K. das gehört auch zu Elan und Antrieb ich würde gerne als Alltagsbegleiter 20 Stunden die Woche arbeiten. Dann wäre das Leben fast perfekt wenn meine Wohnung noch dazu sauber und aufgeräumt wäre.

Aber irgendwie muss dass ja zu schaffen sein. Vielleicht hätte ich die gute Fee auch etwas überfordert. Sind doch mehr als drei Wünsche. Aber alle hängen miteinander zusammen.

Ich bin doch ganz glücklich altkatholisch zu sein

Gestern war ich auf einer Vortragsveranstaltung zum historischen Jesus in unserer Gemeinde. Der Referent unterschied bewusst zwischen historischen Tatsachen und einer literarischen Legendenbildung. Eine solche Legende ist etwa die Geburt im Stall von Bethlehem. Dennoch hatte ich nicht das Gefühl dass mein Glaube dadurch geschmälert wird. Denn auch die erfundenen Geschichten über Jesus haben zwar keine wahrheitsgemäße Aussage aber eine theologisch bedeutsame. So dass der Herr Heidrich den Glauben der Kirche mit den Tatsachen verband. Ich fand das sehr schön.

Ich glaube kaum dass es häufiger solche Veranstaltungen in römisch katholischen Gemeinden gibt.

Hat mein Glaube auch Auswirkungen auf das Leben als ADSler oder Psychiotiker. Ich kann mich als von Jesus angenommen fühlen. Weil er damals psychotische und psychisch Kranke, die von einem „Unreinen Geist“ besessen angesehen wurden und ausgegrenzt wurden,  resozialisiert hat und wohl auch geheilt hat. Das war alles kein Thema der Vortragsveranstaltung. Ich denke das Spiritualität vielleicht bei den Selbstwertproblemen die ich als ADSler habe helfen kann. Das wir Menschen alle von Gott geliebt werden und das Jesus wie schon erwähnt auf der Seite der psychisch Kranken war und ist.

Anne in Windy Poplars – Mann der häkelt

Gestern war ich etwas depressiv. Ablenkung hilft da immer etwas. Ich habe Anne in Windy Poplars auf deutsch heißt es glaube ich Anne in Windy Willows weiter gelesen.

Dort kommt ein Mr. Cyrus Taylor vor der damit aufgezogen wird dass er während eines Hexenschusses ein „doily“ also ein Deckchen gehäkelt hat das sogar ein sogenanntes „center piece“ auf einem Tisch ist. Mit center piece ist wohl etwas hervorragendes gemeint.

Ich musste schon sehr schmunzeln darüber. Anne gefällt mir doch als Person. Sie ist immer noch etwas verträumt geblieben. Ich habe mich gestern noch in die Wanne gesetzt und da geträumt das alles gut wird was die Umschulung und die Reha angeht und ich erfolgreich sein werde. Um die Reha mach ich mir viele sorgen. Und ich bin etwas verbittert was das Mobbing durch die Dozentinnen vom EWZ angeht. So weit ich weiß unterrichten die aber keine Alltagsbegleiter Kurse mehr. Vielleicht hat es etwas gebracht das ich diesen Blog schreibe und ich mich beim Arbeitsamt beschwert habe.

Im Rheinland ist die psychosoziale Versorgung von ADHS-Betroffenen Erwachsenen besser

Ich bin ziemlich gefrustet. Das Ruhrgebiet und Westfalen sind eindeutig Stiefkinder was die psychosoziale Versorgung ihrer Bürger angeht. Es werden weniger Psychiater und Psychotherapeuten von den jeweilligen Kammern zugelassen. Außerdem gibt es im Rheinland zwei Rhea Träger für berufliche Reha die sich speziell an Patienten mit neurologischen Leistungsstörungen richten. Diese Träger wenden sich auch speziell an ADHS Betroffene. Es gibt auch eine spezielles Projekt an der Uni Köln dass sich an ADHS Betroffene wendet und einen Kurs zur Verbesserung der sog. höheren Handlungsfunktionen anbietet. Bei uns in Dortmund, Bochum oder auch Essen gibt es nichts vergleichbares. Das Angebot der ADHS-Ambulanz in Bochum ist dagegen relativ schlecht. Im Grunde hat es mir nur klar gemacht wie beeinträchtigt ich bin. Lösungsstrategien wie in Köln wurden weniger geboten. Vielleicht übertreibe ich da, ich denke dass Frau Hölter eine fähige Therapeutin ist. Dennoch gibt es eine Versorgungslücke in Westfalen und das läßt sich nicht einfach so bestreiten.

Ich fühle mich einsam

Irgendwie finde ich meine Bekanntschaften und Freundschaften etwas unbefriedigend. Ich habe jetzt meinen Kumpel Marc angerufen ob er mit mir Kaffee trinken geht. Aber er zieht im Oktober weg. Er ist der einzige vertraute, nach Martin natürlich, den ich hier in der Umgebung habe. Eine Frau von Borsig11 gibt es noch mit der ich ab und an rede und natürlich Dominic vom Buchladen. Meine Bekanntschaft mit Dominic ist aber sehr unbefriedigend.

Gerade über meine Wünsche und Träume kann ich kaum mit Jemandem reden. Mit einem Bekannten der auch sich für Hühnerhaltung intressiert und jetzt Zwergwelsumer in der Stadt hält, habe ich es verscherzt. Ich  könnte mit meiner Freundin Susanne auf eine Geflügelausstellung gehen. Ihre Hühner sind Opfer vom Marder geworden. Irgend Jemand züchtet Zwerg-Rheinländer Hühner in Dortmund. Die gefallen mir sehr gut und sie legen mehrere Jahre ausgezeichnet wenn die Eier auch nur etwa halb so groß sind wie die von großen Hühnern. Etwa Taubenei groß sind sie.

Ich tue mich mit regelmäßigen Kontakten schwer. Ich wollte noch einmal ein Kaffeetrinken organisieren. Ich will die gleichen Leute wie zu meinem Geburtstag einladen das hat mir sehr gut gefallen.  Meine Freundin Jutta ließt viel die hat auch die Anne of Greengables Romane gelesen. Die lese ich ja jetzt nach der Reihe alle. Ich habe sie alle bei Amazon heruntergeladen und zwar auf englisch. Ich verstehe ganz gut englisch wenn auch das sprechen mir schwer fällt.

Ich schreibe auch keinen Blog-Post in dem nicht etwas von Hühnern, Anne auf Green Gables oder häkeln drin steht. Darum dreht sich meine Welt. Früher waren es auch noch Männner und romantische Phantasien von irgendwelchen Schauspielern aus Spielfilmen. Ein Mann reicht mir eindeutig. Ich bin ein romantischer Mensch. Ich glaube dass diese  promiskuitive Sexualität in der Schwulenszene mich sehr frustriert hat. Ich liebe Martin meinen Mann sehr. Ein Mann der mehr meine Hobbys teilt wäre mir lieber.

Aber so geht es auch meinen Bekannten der in der Stadt jetzt Hühner hält. Sein Partner interessiert sich nicht dafür. Ich hätte gerne eine urbane Farm mit Hühnern und Gemüsebeeten. Hühner sind für den urbanen Farmer das Allround Haustier. Sie liefern Eier, Dünger, sporadisch Fleisch und auch ein wenig Arbeitskraft. Es gibt die Möglichkeit Hühner zum lockern von Gartenbeeten zu verwenden. Man nennt die Methode auch Hühner-Traktor oder auch Hühner-Schlepper. Die Hühner werden auf den Beeten für eine bestimmte Zeit eingezäunt sie düngen und lockern den Boden vertilgen aber auch Schädlinge. Also im großen und ganzen sind sie sehr nützlich Tiere.