Antrieb und Ernährung

Ich habe beschlossen meine Ernährung ein wenig umzustellen. Jetzt habe ich erfahren das Serotonin bei ADS auch eine Rolle spielt. Weil ich aber kein Antidepressivum einnehmen will wie Citalopram und Fluoxetin weil ich ja nicht wirklich depressiv bin. Bei mir ist der Antrieb nur schlecht und sorgt für schlechte Stimmung und nicht umgekehrt. Daher denke ich dass ich vielleicht serotoninfördernde Lebensmittel zu mir nehmen sollte. Ich glaube dass ich auch so viel Süßes esse weil dass doch etwas die Stimmung beeinflusst.

Ich will am Wochenende Dinkelbrot mit Walnüssen backen und ein Bananenbrot für den süßen Zahn ebenfalls mit Dinkelmehl und Walnüssen. Ich esse ja schon regelmäßig Räucherlachs und esse kaum noch rotes Fleisch. Ich denke dass wird für mich besser sein als die Weißmehlteilchen vom Bäcker um die Ecke die ich gerne als Frühstück esse.

Ich bin gespannt ob das was hilft. Ich denke nicht das ich eine Psychotherapie oder zusätzliche Medikamente brauche. Bei der Psychotherapie ist es auch schwierig einen geeigneten Therapeuten zu finden. Ich denke ich habe eine Sensitive Riektion Dysphoria wie es Martin Winkler in eines seiner Videos beschreibt. Einen Versuch ist es zumindest wert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s