Langsam wird mir etwas klar…

Ich denke dass ich den Antrieb nicht medikamentös stärken kann. Strattera wirkt gut genug. Ich muss mich halt durch Pläne und Belohnungen selber antreiben. Es hilft nichts.

Heute war ich wieder schwimmen weil ja Sport beim überwinden des inneren Schweinehundes helfen soll. Irgendwie bin ich froh dass ich mich daran gehalten habe.

Manche träume geistern in meinem Kopf herum die schwer erfüllbar sind. Ich würde gerne wieder in einer kleineren Stadt leben. Ich weiß das dass irrational ist. Als ich von der Psychose genesen bin wurde es mir klar dass ich nicht weg kann und will. Ich bin in Dortmund zu Hause.

Was meine Verhaltenssüchte angeht z. B. das Bingeeating oder die Sexsucht dass ich an meinem Selbstwert arbeiten muss. Heute habe ich in der Bahn eine Tunte aus der Nachbarschaft gesehen. Ich bin froh dass es noch mehr Menschen wie mich hier in der Umgebung gibt. Ich denke dass es mir gut tun wird dass ich im Herbst die Umschulung mache. Etwas mehr unter Leute kommen wird gut für mich sein. Außerdem möchte ich doch auch meinen Lebensunterhalt jetzt selber verdienen.

Und den ersten  Schritt dazu mache ich im Herbst.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s