Brandgefährliche Gegend – die Dortmunder Nordstadt!

Liebe Leute!

Unser Haushalt ist gerade mit dem Schrecken davon gekommen. Der Dachstuhl unseres Nachbarhauses hat gebrannt. Martin, mein Lebensgefährte ist  noch, nachdem wir die Wohnung verlassen hatten, mit der Feuerwehr zusammen in’s Haus gegangen um die Katze in Sicherheit zu bringen. Wir sind jetzt wieder wohlbehalten in unserer Wohnung mein geliebter „Hase“ und die Katze sind wohlauf.

Nichts ist in unserem Haus zerstört, Der Brand wurde schnell gelöscht nur der Geruch ist noch in der Wohnung.

Tatsächlich gibt es in der Nordstadt sehr häufig Brände. Die häufigste Brandursache in Deutschland sind Brände die aus Fahrlässigkeit im Umgang mit Kerzen passieren. Insbesonder tritt dies häufig bei Stromsperren auf in dem sich die Bewohner mit dieser Lichtquelle behelfen. Und die Nordstadt ist ja ein Hauptbetätigungsfeld für Sperrkassierer der Stromunternehmen in Dortmund.

In unserer Wohnung gibt es keine  Brandmelder. Nach diesem Vorfall werden wir endlich welche anschaffen. Wichtig sind Rauchmelder in den Schlafzimmern und Fluren. Sie verhindern das schlafende durch das beim Brand freigesetzte Kohlenmonoxid ersticken. In den Fluren sind Brandmelder wichtig weil diese Fluchtwege darstellen.

Ich war so verängstigt als Martin oben war, dass ich angefangen habe zu beten. Ich glaube lieber Rudolf (der ist der Pastor der altkatholischen Gemeinde) ich muss häufiger zum Gottesdienst kommen das Vaterunser üben, dies ging nur zäh über meine Lippen.

Aber es half mir mich zu beruhigen weil ich mich nicht untätig fühlte.

Leute kauft Euch Rauchmelder, die können Leben retten!

 

Advertisements

Reife kann so süß sein – Mein Apfelkuchenrezept

Meine Freundin Jutta hat mir einen haufen süßer Äpfel aus dem Schrebergarten ihrer Familie geschenkt. Einen Teil habe ich schon in mehere Apfelkuchen verwandelt.   Das schnellste Rezept will ich Euch noch schnell posten, bevor ihr zu viel kriegt von den ewigen Schwulitäten.

Das Rezept ist ein  9 Löffelkuchen. Der Teig besteht aus 9  Löffeln Zucker, 9 Löffeln neutrales Speiseöl (  ja liebe Susanne neutrales Speiseöl  kein Olivenö ;-)l), 9 Löffel Zucker,9 Löffel Mehl ein Päckchen Backpulver und 3 Eier. Wie gewohnt zu einem Teig verarbeiten und in einer flachen Form z.B. einer für Brownies, eine  halbe Stunde bei 200 Grad gar backen.

Viel Spass mit meinen reifen Erfahrungen und lasst es Euch schmecken.

.

 

Die Gesichter der Anderen – Spiegel des eigenen Alters

Hallo liebe Gemeinde!

Gerade habe ich im TV ein Konzert von Gleis 8 gesehen, die Nachfolgeband von Rosenstolz nur ohne Peter Plate.

Ich war erst einmal erschrocken wie füllig Anna R geworden ist. Da ich ja nie zum Frisör gehe und keine Frauenzeitschriften lese war ich über das Äußere von Anna R nicht  auf dem neuesten Stand. Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht so genau wie alt Anna R ist, irgendwas in den 40er vermute ich.  Ich habe sie noch in der legendären Life-Station in  unserem Bahnhof gesehen. Das muss so 16 oder 17 Jahre her sein. Mein Eindruck ist das Anna R nicht gesund wirkte, das die Pölsterchen nicht Wohlstandsspeck sondern eher etwas mit Kummer oder Krankheit zu tun haben. Ihre Lieder hatten die gleichen Herzschmerzthemen wie  ihre alten, mit denen ich unglückliche Lieben zelebriert habe. Irgendwie ist mir gar nicht klar wie lange das schon alles her ist. Und das ich auch keine Anfang 20 mehr bin. Meine Alter sehe ich meistens in den Gesichtern von alten Bekannten die ich plötzlich wieder treffe.  Mir gefällt die  Musik von Gleis 8 doch haben die Texte nicht mehr viel mit meinem Leben zu tun. Ich hoffe dass ich endlich meinen Lebenspartner gefunden  habe und das mir Herzschmerz erspart bleibt. Irgendwie wünsche ich mi r das die Texte von Anna R mit ihre reifen würden.

Ich  wünsche es allen auch mal  anzukommen und zu Hause zu sein  wie ich es im Moment für mich empfinde. Die Texte der Band Silly finde ich  mittlerweile besser. Ein Liebeslied dieser Band spiegelt meine Situation besser wieder. Der Refrain lautet: Deine Schwächen sind auch stärken“, und dass ist das was ich    viel häufiger empfinde bei den Krisen die „Wir“  haben.  Allerdings weiss ich dass es vielen in meinem Bekanntenkreis ganz anders geht. Das sie sich von einer Beziehung zur anderen hangeln oder oft auch alleine bleiben.

Klar haben “ wir“ auch Krisen doch weiss ich das ich in der nächsten Beziehung vielleicht einen anderen Partner hätte aber mich mitnehme.

Und das sich meine Vorliebe für bestimmte, sicher auch schwierige, Männer nicht ändert. Alles scheint mittlerweile beliebig zu sein.

Aber irgendwann muss man  ja ernst machen oder man wird alleine  alt. Ist das  neue Abenteuer das wert gute  Jahre auf den  Müll zu schmeißen – ich glaube nicht. Es ist doch erstaunlich das die Schwulen die Ehe für sich entdeckt haben. Irgendwann ist halt der Lack  ab und keiner beachtet einem mehr, auch  nicht mit undercut Frisur und tiefer gelegten Jeans. Und das ist auch traurig.

Das Reife für Männer unsexy ist. Bei mir war das ganz anders. Als ich von Martin damals erfuhr er ist jenseits der 30, da nahm das Schicksal seinen lauf. Reif zu sein ist keine Schande sondern eine Auszeichnung nur leider ist das nicht modern.

Ich wünsche Anna R Gesundheit und Liebe. Und paar bunte Farben in ihrer Kleidung. Sie ist keine Maite Kelly aber sie kann es „noch“ werden. Und das ist gar keine schlechte  Aussicht wie ich finde. Denn Maite Kelly ist, rund, fröhlich und gesund und was kann man noch mehr vom Leben erwarten.

Toleranz ist keine Einbahnstraße!

Ich wohne in der Nordstadt und tue es gern.  Allerdings hat die Nordstadt auch Seiten auf die ich lieber verzichten würde.

Es ist Intoleranz von Jugendlichen aus der Gruppe der muslimischen Migranten. Als ich gerade mit meinem heutigen Mann zusammen kam fand ich obszöne Schmierereien an der unteren Eingangstür des Hauses in dem ich wohnte. Händchen halten und küssen ist für schwule und lesbische Paare in der Nordstadt nicht nur undenkbar sondern auch gefährlich. Heute haben mir zwei junge lesbische Frauen erzählt das sie auf der Straße angespuckt wurden.

Aufklärung tut hier Not. Nach wie vor ist Schwuchtel noch ein gängiges Schimpfwort unter Schülern. So merkwürdig es klingt, der Status dieser Problemgruppen muss verbessert werden. Bessere Bildung und eine doppelte Staatsbürgerschaft kann helfen dass sich Menschen bei uns zu Hause fühlen. Dies ist eine Voraussetzung  für Toleranz. Wer keinen Respekt erfährt kann ihn auch nicht für andere empfinden. Auch müssen wir eine Gelassenheit über dem Islam entwickeln der in vierlerlei Hinsicht nicht so rückschrittlich ist wie man es vermuten könnte. Der Koran kennt keine eindeutigen Vorschriften nach denen Homosexuelle als Sünder definiert werden.  Die Verfolgung von Homosexuellen in der islamischen Welt wie auch in andern europäischen Kolonien ist eine direkte Folge des Kolonialismus.  Für mich ist es erschreckend das gebildete Homosexuelle Männer,  Rechtspopulistischen Parteien nahe stehen. Rechte Gesinnungen sind immer schädlich egal gegen wen sie sich richten.  Toleranz gibt es in der Nordstadt, auch für Schwule, Lesben und Transgender doch sind es die Fanatiker die auf Seiten der Muslime für Probleme sorgen. Die sind zwar laut und auch gefährlich doch nicht die Mehrheit unter den Muslimen in der Nordstadt die mehrheitlich Kulturmuslime sind. Doch muss das Thema Homophobie wahrgenommen werden um die Nordstadt für alle Menschen einen lebenswerten Wohnort zu machen.  Und zwar für alle Migranten und Deutsche.

Männer mit langen Haaren

Es ist schon merkwürdig dass in unserer modernen Zeit ein Kurzhaarschnitt  mit Männlichkeit verbunden wird. Ich trage meine Haare auch kurz, allerdings nur mangels Masse.

In biblischen Zeiten etwa wurden lange Haare wie auch ein langer Bart mit Weisheit in Verbindung gebracht. Auch Jesus hatte schliesslich lange Haare.

Paulus geißelt insbesondere  die Grichen wegen ihrer eitelen Lockenpracht und verbindet diese mit Homosexualität. Ein schöner Mann, der dies durch seine Frisur dokumentierte galt als zu verführerisch.  Auch darf Samson nicht unerwähnt bleiben dessen Haar seine ganze Kraft barg.

Eigentlich haben die meiste Zeit der Weltgeschichte Männer Ihre Haare lang getragen. Im Mittelalter war diese Frisur das Vorrecht des Adels, und man zog den Hut vor dem hohen Herren und zeigte durch die Kurzhaarfrisur  die Zugehörigkeit zu einem unteren Stand.

Die  Hippis trugen lange Haare und ich vermute dass es auch ein Protest gegen das kurzhaarige Establishment und gegen den GI-Schnitt der amerikanischen Soldaten. Vielleicht verbanden sie es auch mit Friedlichkeit und  Sanftheit.

Schnell wurden langhaarige Männer mit Terrorismus in Verbindung gebracht – was ihnen den deffamierenden Beinamen Bombenleger einbrachte.

Nach wie vor gelten  lange Haare eher für Frauen als statthaft als für Männer. Die einfachen muslimischen Jugendlichen verbinden so wie Paulus Langhaarigkeit von Männern mit Homosexualität und Weiblichkeit. Würden sie es in einer schwulen Bar  überprüfen wollen würden sie kaum Männer mit langen Haaren finden.

Ich mag lange Haare bei Männern. Ich bin mit den Verfilmungen von Karl May aufgewachsen. Und Winnetous Krieger hatten alle wunderbare, lange üppige Haare auf dem Kopf. Tatsächlich ist die Freundschaft von  Winnetou und Old Shatterhand durchaus von unterschwelliger Homoerotik geprägt, die in den Romanen noch viel stärker zur Geltung kommt. Allerdings hielt ich diese Frisur nie für   unmännlich sondern als exotisch attraktiv. Ich liebe es wenn aus einer Männermütze dicke lockige Strähnen gucken die danach verlangen aus dem Gesicht gestrichen zu werden. Für mich ist das extrem erotisch. Leider hat mein Gatte zu feine Haare die lang nicht schön sind.  Aber einem Bombenleger schaue ich nach wie vor immer hinterher. Jungs lasst die Haare wachsen den es ist besser ein Samson zu sein als ein Konformist der dafür zu Feige ist. Die Geschichte lehrt uns ja auch dass dies meistens mit Reife, Klugheit und Status verbunden ist als die paar armselige Stoppeln der Meckie Anhänger.

Egalitäre Gesellschaft – Ausgrenzung von Leistungsträgern

Die Skandinavischen Länder werden häufig als Vorbild was Gleichberechtigung der Bürger und staatliche Fürsorge  angeht gesehen.

Nicht die kommunistischen Staaten sind es die als  Gegenmodell zum amerikanischen Individualismus gesehen werden können,  nein es sind die eben genannten Länder. Ein schwedischer Autor nennt dieses Modell Janteleg. Dabei bezieht er sich auf eine kleine dänisch Münze und erklärt dies zum Prinzip der Funktion skandinavischer Gesellschaften.

Die Gleichheit der   Bürger wird über alles betont. Dies grenzt aber besonders erfolgreiche Menschen, egal in welchem Bereich des gesellschaftlichen Lebens, aus.

Dies drückt sich auch in der Schlichtheit des skandinavischen Disigns aus. Prunk und Pomp sind verpönt. Und auffallen will und darf Keiner. Klar ist Gleichberechtigung eine wichtige Sache doch darf sie nicht fanatisch werden.  Fanatismus jeglicher Form grenzt im Endeffekt andere aus so dass totale Egalität nicht funktioniert.  Individualismus dagegen zeigt sich in seiner pervertierten Egomanischen Ausprägung in der Gier nach Macht und Reichtum nicht als einzig gangbare Lehre.  Das gesunde Mittelmaß ist hier  entscheidend. Dies schützt auch vor rechtsextremen Auswüchsen die es in den USA als auch in Schweden etwa gibt.

Das Geheimnis der Kleinbürgerlichkeit

Immer wieder fällt mir auf das es noch Menschen gibt die man von Ihren Ansichten her als kleinbürgerlich bezeichnen kann.

Mittlerweile glaube ich dass diese Menschen dies für ihr Selbstwertgefühl brauchen.

Wikipedia definiert den Kleinbürger unter anderem durch die Zugehörigkeit zu der unteren Mittelschicht. Also Handwerker und kleine Büroangestellte.

Der Großbürger ist es weil er sich von den anderen durch seinen Reichtum unterscheidet.

Meine Vermutung ist dass die Kleinbürger bewußt durch übertriebene Kleinlichkeit und Regelbessenheit sich von den proletarischen Arbeitern abzugrenzen versuchen.

Eine negative Bewertung von Randgruppen wie etwa Junkies, Sinti und Roma passt gut in diese Theorie hinein. Durch eine rechtliche Aufwertung dieser Randgruppen würde der gesellschaftliche Abstand zum Kleinbürger  sich verringern und deren Status, den der Kleinbürger hat, dadurch mindern.

Irgendwie scheint mir das logisch aber hart. In meinem Bekanntenkreis gibt es Kleinbürger die zu einer Randgruppe gehören z. B. der der Homosexuellen, die sich aber von anderen Gruppen dieser Subkultur wie etwa der SM und  Lederszene klar abzugrenzen versuchen.

Dies empfinde ich als besonders pikant da sie doch selber auf Toleranz durch Andere Hoffen.

Mythen zur Hyperaktivität und ADHS/ADS

Schon als Kind war ich ein großer Tagträumer. Ich träumte mich in den Wilden Westen oder auf eine mittelalteriche Burg.

Und schon als Kleinkind führte ich laut Selbstgespräche. In der Ausbidung bei der Telekom bekam ich Probleme weil ich mit der EDV nicht zurecht kam und am Führerschein bin ich gescheitert.

Auf den ersten Blick haben diese Dinge wenig miteinander gemeinsam. Doch ist es so das Ende September bei mir ADS (Aufmerksamkeits Defizit Syndrom) in einer Spezialambulanz einer Uniklinik diagnostiziert wurde.

Ich nehme zur Zeit ein Antidepressivum das helfen soll die Konzentration zu verbessern. Das gelingt, aber nur kurzfristig.

Doch wird mir langsam klar was ich verpasst habe. Wie die Welt aussieht wenn man genau hinschaut.  Und ich bin leistungsfähiger. Multitasking klappt besser als  sonst.

Mich ärgert es dass ADS als Modekrankheit abgetan wird und die Medikation mit Methylphenidat verteufelt wird.

Es wird dann   immer gesagt die armen Kinder die werden ruhig gestellt. Das Gegenteil ist der Fall. Methylphenidat (Ritalin) ist ein sog. Stimulans ähnlich den Amphetaminen und verursacht ein hohes Maß an Wachheit und Aufmerksamkeit. Keine geringe Anzahl von ADHS-Betroffenen missbraucht allerdings andere Drogen, wie etwa Canabis (Haschisch) oder Alkohol als folge einer Nichtbehandlung um mit der Situation in der sie leben  klar zu kommen. Häufig müssen Sie und ich auch uns anhören das wir nur faul und undiszipliniert sind. Das ist im hohen Grade Verletzend und auch sachlich falsch.

Tatsächlich gibt es aber bei im Sozialverhalten gestörten Jungs eine zu häufige Diagnose von ADHS. ADS und ADHS müssen durch sorgfältig und nicht voreillig diagnostiziert werden weil sie mit anderen psychischen Krankheiten wie Depression oder Borderline Persönlichkeit verwechselt werden können.

ADHS und in meinem Fall ADS sind angeborene, vererbare Hirnstoffwechselstörungen. Ich vermute das dies in der Schwangerschaft meiner Mutter entstanden ist. Sie hatte eine Mutterkuchenablösung so das wahrscheinlich mein Gehirn nicht richtig mit allem Notwendigem versorgt werden konnte.

Eine Folge von ADHS und ADS ist auch ein  sehr hoher Kaffeekonsum  und eine große Impulsivität.  Der Impulsivität kann verhaltenstherapeutisch begegnet werden, was meistens in der Gruppe erfolgt.

Mir ist das wichtig Euch das zu erzählen um zu erklären warum ich manchmal so verschroben und verträumt wirke.

Und ich will Euch jetzt für Eure „Aufmerksamkeit“ danken in dem ihr diesen Beitrag gelesen habt.

 

Ich und der Wald

Heute will ich Euch von einem Spaziergang im Hoeschpark erzählen. Die bunten Blätter haben mich begeistert und Ihre Farben ließen mich staunen. Unter anderem gibt dort auch asiatisch wirkende Bäume mit feuerroten Blättern.

Die ganze Atmosphäre und der Geruch des feuchten Laubes ließen  Kindheitserinnerungen hoch kommen. Ich bin in der kleinen Stadt Lünen aufgewachsen in der Nähe eines ganz ähnlichen Waldstücks. Da ich immer viele intensive Tagträume  hatte hoffte ich dort irgendwo auf einer Lichtung ein paar Tipis oder Indianerhütten zu finden. Damals war ich ein riesiger Fan der deutschen Karl  May Verfilmungen mit Winnetou und seinen Apachen.

Mein Bruder und ich waren gefühlt immer dabei an  einer  Hütte zu bauen. Nur eine ganz kleine kam zustande. Mit einem  Dach aus Sperrholz und Wänden aus weggeworfenen Tannenbäumen. Uns fehlt einfach die Ausdauer um richtige Baumeister zu werden.Immer noch träume ich davon in einem Haus im Wald zu leben .  Ich glaube dass die Ruhe dort mir sehr entgegen kommt. Durch eine Erkrankung am Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom bin ich sehr  geräuschempfindlich.

Nicht desto trotz liebe Freunde, geht in den Wald und genießt der Herbst.  Und schreibt mir welche schönen Farben ihr im Wald oder sonstwo gesehen habt. An Bäumen natürlich.

Bis bald auf diesem Blogg

Etwas luschtiges

Mein Göttergatte Martin hat folgenden Witz im Internet gelesen, denn muss ich für Euch posten!

Eine Ehefrau ist gerade intensiv mit ihrem Liebhaber beschäftigt, da kommt Ihr Ehemann nach Hause. Schnell versteckt sie den Liebhaber im Bad. Ihr Mann sucht und findet sie nackt im  Schlafzimmer. „Schatz was machtst Du den hier“fragt der Gehörnte seine Frau. „Ich habe gewartet“ antwortet sie schnell. „Ja aber Du bist ja nackt  Schatz“ erwiedert der Ehemann. Sie antworetet“ ich habe auf Dich gewartet“. Er sagt dann:“ich dusche nur schnell und komme dann zu Dir in’s Bett“. Bevor sie es verhindern kann ist er schon in’s Bad gestürmt. Dort findet er den Liebhaber hinter dem Duschvorhang versteckt. „Was machen Sie hier“? „Ich bin der Kammerjäger, sie haben ein Problem mit Kleidermotten“. „Aber sie sind ja nackt“ ruft der  Ehemann entsetzt. Der Liebhaber schaut an sich herunter und antwortet;“diese Mistviecher“!

Ich habe darüber herzhaft  gelacht!!